Gesetze / Satzungen

Wesentliche Satzungen und Ordnungen unserer Landestierärztekammer sowie übergeordnete Gesetze stellen wir Ihnen nachfolgend als Word- und PDF-Dateien zur Verfügung.

  • Diese können Sie – je nach Systemkonfiguration – durch einen Klick
  • öffnen, ansehen und ausdrucken oder

abspeichern, dann öffnen, ansehen und ausdrucken.

  1. Heilberufe-Kammergesetz

    Gesetz über die öffentliche Berufsvertretung, die Berufspflichten, die Weiterbildung und die Berufsgerichtsbarkeit der Ärzte,  Zahnärzte, Tierärzte, Apotheker und Dentisten (Heilberufe-Kammergesetz) in der Fassung vom 14. Februar 2006 (GBl. S. 239) geändert durch Artikel 2 des Gesetzes zur Änderung des Landespflegegesetzes und anderer berufsrechtlicher Vorschriften vom 15. Juni 2010 (GBl. BW v. 22.06.2010 S. 427, S. 431)

  2. Satzung der LTK

    Satzung der Landestierärztekammer Baden-Württemberg vom 6. April 1995, geändert  durch Satzung vom 13. Juni 2001

  3. Beitragsordnung der LTK

    Beitragsordnung der Landestierärztekammer Baden-Württemberg vom 26. Januar 1996 i. d. F. vom 16. August 2000

  4. Notfall-/Bereitschaftsdienstordnung der LTK

    Notfall-/Bereitschaftsdienstordnung der Landestierärztekammer Baden-Württemberg vom 30. Juli 2003

  5. Weiterbildungsordnung der LTK

    Weiterbildungsordnung der Landestierärztekammer Baden-Württemberg vom 23.12.1996, i.d.F. vom 02.01.2013

  6. Gebührenordnung der LTK

    Gebührenordnung der Landestierärztekammer Baden-Württemberg vom 22. November 1994 i. d. F. vom 24. März 2010

  7. Meldeordnung der LTK

    Meldeordnung der Landestierärztekammer Baden-Württemberg vom 26. Januar 1996

  8. Verfahrensordnung des Schlichtungsausschusses

    Verfahrensordnung des Schlichtungsausschusses zur Beilegung von Streitigkeiten zwischen Ausbildenden und Auszubildenden

  9. Berufsordnung der LTK

    Berufsordnung der Landestierärztekammer Baden-Württemberg vom 20. Dezember 2002 i. d. F. vom 04. März 2013

  10. Wahlordnung der LTK

    Wahlordnung der Landestierärztekammer Baden-Württemberg i. d. F. vom 18. Juli 2007