Tierärztliche Approbation

Um in Deutschland als Tierarzt/Tierärztin tätig sein zu dürfen, ist Voraussetzung,

  • dass die deutsche Approbation als Tierarzt/Tierärztin  vorliegt
  • oder als Vorstufe eine vorübergehende Erlaubnis zur Ausübung des tierärztlichen Berufs.

Die Berechtigung, in einem anderen Land als Tierarzt tätig werden zu dürfen, ist nicht ausreichend, um in Deutschland als Tierarzt tätig zu werden!

Zuständigkeit:

Wenn Sie Ihr Studium im Ausland abeschlossen haben und in Baden-Württemberg tätig werden wollen, ist das Regierungspräsidium Stuttgart, Abteilung 3, Referat 35 zuständig für die Erteilung der Approbation oder einer vorübergehenden Erlaubnis.

Bitte wenden Sie sich an das Regierungspräsidium mit Fragen und zur Abgabe Ihrer Unterlagen. (Die LTK BW ist erst dann für Sie zuständig, wenn Sie über die deutsche Approbation oder Erlaubnis verfügen. Wir haben keine Kenntnis der konkreten Anforderungen und können daher keine Fragen dazu beantworten.)

Informationen und Vordrucke:

Hier  (Link) finden Sie Informationen und Vordrucke des RP Stuttgart zur Antragstellung für die vorübergehende Berufserlaubnis bzw. Approbation.

ACHTUNG:

  • bei Abschluss des Studiums im Ausland kann die Fachkunde im Strahlenschutz nach RöV und StrlSchV erst nach Erteilung der deutschen Approbation erworben werden (Radiologieprüfung im Studium ist nicht ausreichend).
  • Information: Geschäftsstelle der LTK BW; info@ltk-bw.de

Ausländische Titel

Im Ausland erworbene Titel und akademische Grade (Dr., Prof., Spezielle Berufsbezeichnungen) können in der Regel in der Originalform geführt werden. Eine Übersetzung in die deutsche Form ist nicht ohne weiteres zulässig.

Zur Anerkennung ausländischer Titel sowie Grade und bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle der LTK BW.